Nordheim (bei Donauwörth): Fahrplanangebot im Sommerfahrplan 1970

Von Markus Egger

Auf dem anderen Donauufer, gegenüber von Donauwörth liegt Nordheim, 1970 noch ein selbständiger Ort, heute ein Stadtteil von Donauwörth. Der Ort war kurzzeitig verkehrstechnisch sehr bedeutsam, endete doch dort vom 20. November 1844 bis zum 15.September 1847 der Bahnbetrieb der Ludwigs-Süd-Nord-Bahn aus Augsburg kommend, da die Donaubrücke noch nicht fertiggestellt war. Nach Eröffnung des durchgehenden Betriebs nach Donauwörth wurde der provisorische Bahnhof Nordheim schon wieder geschlossen.

1970, in dem Jahr, das wir zunächst betrachten wollen, waren die potentiellen Fahrgäste also auf den Bus angewiesen, wenn Sie in die große weite Welt, oder auch nur ins Nahe Donauwörth wollten.

Glück, für die Nordheimer war, dass sich hier gleich 4 Bahnbuslinien bündelten um über die Donau nach Donauwörth zu gelangen:

  • 2411/5 Augsburg – Donauwörth
  • 2411/7 Wertingen – Donauwörth
  • 2411/54 Donauwörth – Neuburg (Donau) – Ingolstadt
  • 2411/57 Rain bzw. Genderkingen – Eggelstetten – Donauwörth (Gemeinschaftsverkehr mit Fa. Bauch)

Nordheims Einbindung ins Bahnbusliniennetz. Eigene Bearbeitung. Kartengrundlage OpenStreetMap

Das Angebot auf den Linien war jedoch recht unterschiedlich, die 2411/5 verkehrte nur Sonn- und Feiertags als Bahnersatz, die 2411/7 und 2411/54 stellten das Grundangebot dar, die 2411/57 verkehrte mit nur einem Fahrtenpaar Montag-Freitags im Berufsverkehr.

Das Netz aus Bahn- und Postbuslinien in der betrachteten Region auf einem Kartenausschnitt aus dem Taschenfahrplan Allgäu/Schwaben Sommer 1970

Rekonstruierter Abfahrtplan der Bahnbuslinien für Nordheim Abzw. Bäumenheim im Sommerfahrplan.

Interessant ist die Samstags im Vergleich zu den anderen Wochentagen extrem dürftige Anbindung von Nordheim, da an diesem Wochentag nur auf der Linie 2411/54 Donauwörth – Neuburg ein Angebot besteht. An den anderen Wochentagen ergeben sich zumindest ganz vernünftige Verbindungen nach Donauwörth. Auffällig ist trotz allem, dass werktags von 10:25 bis 16:13 Betriebsruhe herrscht. Das Angebot ist letztendlich eine Mischung aus einem Grundangebot für Berufstätige in Donauwörth und Zufallsprodukten, die sich aus einzelnen Lücken auf Bahnstrecken in Schwachlastzeiten schließenden Bahnbuskursen ergibt.

Wer in die große weite Welt verreisen möchte hat folgende Möglichkeiten:

  • A 6:48 nach Donauwörth, dort Anschluss an E 1636 nach Augsburg – München und E 2172 nach Ulm
  • S 9:12 nach Donauwörth, dort Anschluss an E 1767 nach Augsburg – München und E 1761 nach Regensburg
  • W 10:06 nach Donauwörth, dort Anschluss an E 1760 nach Ulm
  • S 14:19 nach Augsburg, dort Anschluss an D 510 nach München und D 562 nach Stuttgart – Karlsruhe – Kaiserslautern
  • A 16:13 nach Donauwörth, dort Anschluss an E 1635 nach Nürnberg – Bamberg – Bad Kissingen
  • A 18:26 nach Donauwörth, dort Anschluss an E 1765 nach Regensburg
  • S 19:17 nach Donauwörth, dort Anschluss an E 1764 nach Ulm
  • S 19:40 nach Augsburg, dort Anschluss an D 1185 nach Norddeich und D 1291 (nur 27.VI. bis 5.IX.) nach Ostende

Stand: 26.11.2011

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ort abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s