D 1313/1312 bzw D 1423/1422: Der Zubringerzug aus den Niederlanden

Von Markus Egger

Im Artikel zum D 1323/1322 ist dieser Zug schon einmal erwähnt worden, er diente einige Jahre lang als Kurswagenzubringer zu dieser Verbindung und verkehrte in der Relation von Hoek van Holland bzw. Amsterdam nach Oberhausen bzw. Duisburg.

Vermutlich entstand der Zug im Sommer 1973, als mit D 1013/1012 ein Vorgänger des 1323/1322 erstmals täglich in der Sommersaison verkehrte und erstmals Kurswagen aus den Niederlanden (Amsterdam – Innsbruck) mitführte.

D 1313/1312 waren reine Zubringerzüge für den D 1315/1314 – unterscheiden sich jedoch in beiden Fahrtrichtungen leicht. Quelle: Zugverzeichnis zum Amtlichen Kursbuch Sommer 1974.

Für 1974 habe ich erstmals Unterlagen, die einen genaueren Blick auf den D 1313/1312  erlauben. D 1313 verließ Amsterdam CS um 19:05 Uhr und erreichte Duisburg Hbf nach Zwischenhalten in Utrecht CS, Arnhem, Emmerich, Wesel und Oberhausen Hbf um 21:30 Uhr. Der Zug führte Sitzwagen Amsterdam – Ancona, Schlaf-, Liege- und Sitzwagen Amsterdam – Innsbruck sowie einen DB-Liegewagen Emmerich – Innsbruck. In der Gegenrichtung endete der DB-Liegewagen aus Innsbruck bereits in Oberhausen und ging nicht in den D 1312 über (wie kam er wieder nach Emmerich?), dafür kamen in diese Richtung Sitzwagen Innsbruck – Amsterdam hinzu, die ab Innsbruck über den Arlberg verkehrten und nicht über das Inntal, wie D 1314. D 1312 begann um 8:27 Uhr in Oberhausen Hbf und erreichte Amsterdam CS nach Zwischenhalten in Wesel, Emmerich, Arnhem und Utrecht CS um 10:43 Uhr.

1978 kann man Hoek van Holland – Ancona durchgehend fahren – allerdings nur im Sitzwagen. Quelle: Zugverzeichnis zum Kursbuch Sommer 1978.

Doch schon in den nächsten Jahren änderte sich das Konzept dieses Zugpaares wieder. Vermutlich 1977 änderte sich die Zugnummer auf D 1423/1422. Für 1978 habe ich wieder detaillierte Informationen. D 1423/1422 verkehrte nun in der Relation Hoek van Holland – Oberhausen und bot Anschluß von der Fähre aus/nach England. Auch die Zugbildung hatte sich ziemlich geändert: Es gab nun Sitzwagen Hoek van Holland – Frankfurt, die eine Tagesrandverbindung Frankfurt – London boten, Sitzwagen Hoek van Holland – Ancona sowie Sitz-, Liege- und Schlafwagen Hoek van Holland – Merano/Meran. Hoek van Holland wurde um 17:30 Uhr verlassen, über Schiedam-Rotterdam West, Utrecht CS, Arnhem, Emmerich und Wesel erreichte der Zug Oberhausen Hbf um 19:19 Uhr. In der Gegenrichtung wurde Oberhausen Hbf um 10:20 Uhr verlassen und mit den gleichen Zwischenhalten Hoek van Holland um 14:10 Uhr erreicht. Gezogen wurde der Zug von einer 110, die jeweils auf den D 1323/1322 überging. D 1423 bestand beispielsweise aus folgenden Wagen:

D1423 ABm(bis Frankfurt)-Bm-Bcm-WLAB(bis Meran)-ABm-Bm(bis Ancona)

Auszug aus der Fahrplantabelle 310 Emmerich – Oberhausen des Sommerfahrplans 1979. D 1423 verkehrt in einem ganzen Pulk aus Zügen aus den Niederlanden zwischen dem IC „Van Beethoven“ und E 2325 Amsterdam – Siegen. Quelle: Kursbuch Sommer 1979.

Der Laufweg des D 1423/1422 im Kartenbild. Kartengrundlage: Europakarte des Kursbuches Sommer 1979.

Bereits im nächsten Sommer (1979) gab es wieder Änderungen. Die Sitzwagen Hoek van Holland – Frankfurt waren schon wieder entfallen, ansonsten verkehrte der Zug weitgehend unverändert.

Doch der Zug hatte keine größere Zukunft vor sich. Rolf Kirchberg berichtet hier von seinen Erinnerungen an den auf 3 Wagen geschrumpften Zubringerzug.

Recht übersichtlich stellt sich der Zugbildungsplan des D 1423/1422 1982 dar. Ab Amsterdam besteht der Zug planmäßig nur aus zwei Sitzwagen der FS und einem Liegewagen der DB. In der Gegenrichtung kommt immerhin noch ein Packwagen dazu. Zuglok war eine 110. Scan: 141R.

In den nächsten Jahren bot es sich an durch eine Neukonzeption des D 223/222 „Holland-Wien-Express“, der nun deutlich später ab Amsterdam verkehrte, die Kurswagen aus den Niederlanden nach Ancona und Merano/Meran diesem bis Oberhausen mitzugeben. Somit konnte D 1423/1422 ab dem Sommerfahrplan 1983 ersatzlos entfallen. Ab diesem Zeitpunkt verkehrten die Kurswagen auch wieder ab Amsterdam statt Hoek van Holland.

Link zur Diskussion auf DSO:

http://www.drehscheibe-foren.de/foren/read.php?17,5842141

Vielen Dank an loco_mo, Diesel73, Cuneo56, Rolf Kirchberg, safadino und 141R für die Unterstützung!

Möglichkeiten zur Mithilfe:

  • Zugbildung und Bespannungen
  • Fotos, Berichte
  • Wann entstand der Zug genau, tatsächlich 1973? Unter welcher Zugnummer?
  • Ab wann verkehrte der Zug ab Hoek van Holland?
  • Wann änderten sich die Laufwege der Kurswagen?

Stand: 19.4.2012

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zug abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s