Nordheim (bei Donauwörth): Fahrplanangebot in den 1980er Jahren

Von Markus Egger

Nachdem ich hier bereits berichtet hatte, wie sich in Nordheim in den 1970er-Jahren das Fahrplanangebot entwickelt hatte, soll es nun um die Folgezeit in den 1980ern gehen.

Weiterhin recht unsystematisch ist das Fahrplanangebot in Nordheim im Sommer 1980. Eigene Zusammenstellung nach dem Taschenfahrplan Allgäu/Schwaben Sommer 1980.

Nordheim wurde zu dieser Zeit von 3 Bahnbuslinien erschlossen. Die Linie 9104 Donauwörth – Wertingen verkehrte mit 2 Kurspaaren (je eines morgens und abends im Berufsverkehr), die 9112 Donauwörth – Ingolstadt bot neben einem Schienenersatzpaar am Vormittag nur noch eine sonntagabendliche Einzelleistung nach Neuburg (Bundeswehr). Auf der 9113 Etting – Genderkingen – Donauwörth gab es ein Rumpfangebot im Berufs- und Schulverkehr.

Ab 1981 wird der Schulverkehr für das Angebot in Nordheim immer dominierender.

Zum Sommerfahrplan 1981 gab es eine leichte Angebotsausweitung im Schulverkehr. Es kamen nochmals zwei Verstärkerkurse im Schulverkehr hinzu, immerhin gab es nun auch mittags aus Donauwörth heraus zumindest an Schultagen ein Angebot. Dann kehrten einige stabile Jahre ein, in denen es keine Änderungen am Volumen gab. Ab dem Winterfahrplan 1982/83 verkehrte dann die Fahrt um 14:20 Uhr nach Donauwörth nur noch Di+Fr an Schultagen, ab Winter 1983/84 dann Di+Do an Schultagen (Vermutlich Rückbeförderung an die Schule zum Nachmittagsunterricht nach Mittagspause zu Hause). Zum Winterfahrplan 1985/86 entfiel die nachmittägliche Fahrtmöglichkeit nach Genderkingen auf der 9113 (Abfahrt 16:41 Uhr).

Wer außerhalb des Schulverkehrs in Nordheim den Bahnbus nutzen möchte, kann dies nur zu recht unpraktischen Zeiten nutzen. Eigene Zusammenstellung aus dem Taschenfahrplan Allgäu/Schwaben Winter 1989/90.

Zum Sommerfahrplan 1988 wurde dann das Fahrplanangebot an Ferientagen auf der Linie 9113 eingestellt. Ins „Lechgebiet“ kam man damit von Donauwörth aus nur noch an Schultagen. Im Sommer 1989 entfiel dann auf der 9113 zusätzlich ein morgendlicher Schülerkurs nach Donauwörth . Mit diesem Fahrplanangebot, das sich auf der 9113 nun vollständig auf den Schulverkehr konzentriert und auf der 9104 und 9112 nur aus Zufallsprodukten der „Verkraftung“ resultiert enden die 1980er Jahre. In einer weiteren Folge möchte ich dann bei Gelegenheit zeigen, was da draus geworden ist.

Stand: 1.5.2012

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Ort abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s