D 1219/1218 Oostende – Salzburg bis zum Ende 1987

Von Markus Egger

Mit der großen Zugnummernreform bei der DB um 1970 herum änderte auch der bisherige D 454/453 Oostende – Salzburg seine Zugnummer. Im Sommer 1970 nannte sich der Zug D 1290/1291, Sommer 1971 und 1972 D 1010/1011 und ab 1973 bis zu seiner Einstellung 1987 schließlich D 1219/1218 (der Tauern-Expreß war zum D 219/218 geworden, die Zugehörigkeit zu diesem als Verstärker ist also weiterhin gut erkennbar). Zumindest für 1972 ist für den Abschnitt Köln-Stuttgart weiterhin die Bespannung mit Stuttgarter 110 nachweisbar. Durch den starken Saisoncharakter des Zuges, taucht er in den Standardlaufplänen der Triebfahrzeuge meist nicht auf.

1970 hieß unser Zug bereits D 1290/1291 – einmalig ist in dieser Zeit der Kurswagen Oostende – Schruns. Scan: DSO-Oser OZL-Lokd.

Bis 1970 sind die bisherigen Kurswagen zum Nord-Expreß entfallen, um 1970 führt der Zug jedoch kurzzeitig Kurswagen 2. Klasse von Oostende nach Schruns im Montafon, die in Ulm abgehen und in Lindau und Bludenz nochmals umgestellt werden. Darüber hinaus führt

Ohne jegliche Schlenker und Schnörkel ist der D 1219/1218 1973 auf der Strecke Oostende – Salzburg unterwegs.

der Zug nur noch Schlaf-, Liege- und Sitzwagen Oostende – Salzburg. Auch bei den Verkehrstagen hatte sich etwas verändert: Der Zug verkehrt nun auf dem gesamten Laufweg einheitlich täglich in der Hochsaison, die Verkehrstage waren also südlich Köln deutlich ausgeweitet worden und westlich Köln durch den Wegfall der Kurswagen stark eingeschränkt worden. Ebenso wurde der Zug bis 1973 nochmals beschleunigt und konzentriert sich noch stärker auf die wichtigsten Haltebahnhöfe: Die Zwischenhalte Worms Hbf, Plochingen, Geislingen (Steige), Prien und Traunstein sind inzwischen entfallen, nordwärts auch der Halt in Freilassing. Ebenfalls nordwärts ist nun der überlange Aufenthalt in Köln Hbf entfallen, so dass der Zug um fast eine Stunde beschleunigt werden konnte. Der Zug verkehrt jetzt auf dem Gesamtlauf wenige Minuten nach dem D 219/218 „Tauern-Expreß“. Neu hinzu kommt der Halt am belgisch-deutschen Grenzbahnhof Welkenraedt. Im Abschnitt Oostende – Köln ist nun eine Minibar mit an Bord. Da trotz entfallener Kurswagenumstellung immer noch ein längerer Aufenthalt in Aachen vorgesehen ist, wurde dort wohl weiterhin von belgischen auf deutsche Loks umgespannt. In den nächsten Jahren ändert sich sehr wenig an unserem Zug, veränderte Abfahrtszeiten gibt es hauptsächlich wegen der in Belgien schon früher als in Deutschland eingeführten Sommerzeit, so dass einige Jahre lang zwischen Welkenraedt und Aachen die Uhr umgestellt werden musste. Für den Sommer 1979 liegt dann ein Zugbildungsplan vor. Der Stammzug D 1218 Salzburg – Oostende besteht nun aus vier Sitz- (drei B, ein A) und je einem Liege- und Schlafwagen der DB. Am Wochenende und bei Bedarf kommt ein weiterer DB-Liegewagen hinzu, bei weiterem Bedarf auch ein SNCB-Liegewagen. Letzterer jedoch nur, wenn nicht eine SNCB-Wagengruppe für den Reiseveranstalter Railtour aus verschiedenen Urlaubsorten in Österreich und Südtirol nach Belgien mit im Zug ist, was einmal wöchentlich unter der Woche in der Hochsaison der Fall ist. Im Abschnitt Oostende – Stuttgart stellt die DB noch einen Verstärkungssitzwagen bei. Bei D 1219 in der Gegenrichtung sind die Reiseveranstalterwagen nicht mit an Bord.

Ohne die einmal wöchentlichen Reiseveranstalterwagen ist die Zugbildung des Stammzug Salzburg – Oostende des D 1218 recht übersichtlich. Wie mag wohl der Salonwagen SR Salzburg – Oostende ausgeschaut haben? Scan: DSO-User Plumps.

Die Führung der Wagen für den Reiseveranstalter Railtour mit dem D 1218 war jedoch nur von kurzer Dauer, spätestens 1981 fehlen diese schon wieder im ZpAR. Im Sommerfahrplan 1981 und 1982 verkehrt der D 1219/1218 im Abschnitt Oostende-Köln vereinigt mit dem nur in diesen beiden Fahrplanperioden verkehrenden D 1235/1234 Hamburg-Oostende, der ein Hochsaisonverstärker für D 235/234 Paris-Hamburg war.

Der Stammzug Oostende-Salzburg ist 1981 gegenüber 1979 noch unverändert, der Verstärkungswagen bis Stuttgart ist entfallen. Scan: DSO-User Plumps

Die Ankunftszeit in Oostende schwankte in über 20 Jahren nur um maximal 7 Minuten, gerade in diesem Abschnitt war die Fahrlage des D 1219/1218 sehr konstant.

Anfang der 80er-Jahre gab es dann nochmals kleinere Änderungen am Fahrplan: Es kamen nach und nach wieder ein paar Halte hinzu. In beide Fahrtrichtungen wird nun in Ludwigshafen Hbf sowie Heidelberg Hbf gehalten, nordwärts auch wieder in Traunstein.

Weiter praktisch unverändert ist der Zugbildungsplan. Einzig der Wochenend-Verstärkungsliegewagen hat einige Zusätzliche Verkehrstage (nun auch Nächte Do/Fr südwärts und Fr/Sa nordwärts).

In den folgenden Jahren änderte sich wiederum praktisch nichts am Fahrplan. Im Sommer 1987 verkehrte der Zug jedoch letztmals, die Nachfrage war inzwischen so weit zurück gegangen, dass eine Verstärkung des Tauern-Expreß nicht mehr nötig war. Die Zugbildung änderte sich bis zum Schluss nicht mehr.

Die Zugbildung 1987. All die Jahre wurde der Zug zwischen Ankunft in Salzburg und Rückfahrt in Freilassing abgestellt. Scan aus dem ZpAR: DSO-User Plumps.

Weitere Details zu den Zugbildungen unseres D 1219/1218 bietet auch die stets informative Seite von Stefan von der Ruhren.

Die Zugnummer 1219/1218 erbte ab 1988 übrigens ein D-Zug Stuttgart – Split.

Danke an die DSO-User Plumps und OZL-Lokd für die Mitarbeit.

Offene Fragen:

  • Von wann bis wann bestand der Kurswagen nach Schruns, wann fielen die Kurswagen zum Nord-Express genau weg?
  • Wer kennt nähere Informationen zu dem Salonwagen für Railtour?
  • Wie kamen die Railtour-Wagen nach Österreich?
  • Weitere Informationen zu Bespannungen
  • Berichte, Fotos, ….

Stand: 14.7.2012

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zug abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s