D 48/47 bzw D 348/347 in den 1960er-Jahren

Von Markus Egger

Link zur Vorgeschichte von D 48/47 in der Nachkriegszeit

Für den Sommer 1960 stellte DSO-User „railroadwilli“ einen Zugbildungsplan für den D 48 zur Verfügung. Ab Norddeich läuft an der Spitze die Gruppe die ab Münster weiter Richtung Hagen läuft: ein Packwagen nach Hagen, sowie ein Büm, ABüm und noch ein Bün nach Frankfurt. Dahinter läuft die Gruppe München, ebenfalls bestehend aus Büm, ABüm und Büm, am Schluss der ABüm der DB nach Wien. In Münster wird an der Spitze ein MPw und ein Büm der Relation Münster-München beigestellt, am Schluss ein Büm Münster-Wien. In Frankfurt kommen an der Spitze ein bis zwei Postwagen, außer am Wochenende ein weiterer MPw, an bestimten Tagen ein weiterer Büm Frankfurt-München hinzu.

Quelle: ZpAR 1960. Zur Verfügung gestellt von DSO-User railroadwilli.

Durch die im Zuge der großen Elektrifizierungsmaßnahmen erreichten verkürzten Reisezeiten wandelten sich die Aufgaben von D 48/47 in nden nächsten Jahren. Frankfurt-München wurde für eine Nachtzugreise zu kurz, 1962 wurde die Strecke in ziemlich genau 6 Stunden zurückgelegt. Nach Abfahrt um Mitternacht war man kurz vor 6 Uhr morgens schon am Ziel. Dafür wurde nun die Fahrzeit vom Rheinland nach München zum idealen Nachtsprung, Köln-München dauerte beispielsweise zwischen 9 und 10 Stunden. D 48/47 war aber nicht der einzige Nachtzug auf dieser Relation – 1962 gab es neben einigen Saisonzügen alleine 6 umsteigefreie Nachtzüge zwischen Köln und München, unser D 48 war der zeitlich erste davon und einer von zweien auf dem Weg über Würzburg:

Abfahrten in Köln der Nachtzüge nach München

  • 20:15 D 48 Münster-München via Würzburg
  • 22:05 D 652 „Dalmatia-Express“ Oostende-Rijeka via Stuttgart
  • 22:30 D 364 Dortmund-München via Würzburg
  • 23:15 D 308 Amsterdam-München via Stuttgart
  • 23:20 D 252 „Austria-Express“ Hoek van Holland – Athen via Stuttgart

Die bisher mit dem D 48/47 bedienten Tagesrelationen an die Nordsee werden nun recht unsymmetrisch weiterbedient – von Wien geht es jedoch nicht mehr umsteigefrei bis auf die Mole. Zwar läuft D 47 weiterhin in der Hochsaison in der Relation München-Norddeich Mole, Gegenzug D 48 beginnt nun erst ganzjährig in Münster (Westf) Hbf. Die Verbindung München-Norddeich wird nun mit D 386/385 über Bebra-Hannover bedient, vermutlich führt D 47 deswegen gar keine durchlaufenden Wagen über die Gesamtstrecke mehr und besteht nördlich Münster nur noch aus den Kurswagen aus M.Gladbach, die in der Gegenrichtung nun im D 466 Norddeich-Köln laufen. Die früheren Kurswagen Frankfurt-Norddeich und zurück laufen nun in den Zügen D 720 Norddeich-Frankfurt bzw. D 465 Köln-Norddeich.

Datengrundlage: Amtliches Kursbuch Sommer 1962.

Der Zwischenhalt Mainz-Kastel entfiel nun endgültig, außerdem wurde nun wieder Koblenz Hbf bedient (Nach dem Brückenaufbau der Urmitzer Rheinbrücke Fahrweg wie vor dem Krieg mit doppelter Rheinüberquerung), dem wurde nun aber der Halt in Niederlahnstein geopfert.

Für Sommer 1964 sind die Bespannungen überliefert – aufgeboten wird eine äußerst bunte Baureihenvielfalt. Bis Treuchtlingen erfolgt einer der eher seltenen E 16-Einsätze nördlich München, die E 41 darf das kurze Stück von Frankfurt nach Wiesbaden ran und auch noch die Dampfklassiker 01 und 01.10 Öl sind beteiligt. 1962 war übrigens noch eine Frankfurter E 10 von Wiesbaden bis Wanne-Eickel durchgelaufen.

D 47:

  • München – Treuchtlingen: E 16 Bw Freilassing
  • Treuchtlingen – Würzburg: 01 Bw Treuchtlingen
  • Würzburg – Frankfurt: E 18 Bw Regensburg
  • Frankfurt – Wiesbaden: E 41 Bw Frankfurt
  • Wiesbaden – Köln: E 10 Bw Frankfurt
  • Köln – Wanne-Eickel: E10 Bw Köln-Deutzerfeld
  • Wanne-Eickel – Münster: 01.10 Öl Bw Osnabrück
  • Münster-Norddeich: 01 Bw Rheine

D 48:

  • Münster – Wanne-Eickel: 01.10 Öl Bw Osnabrück
  • Wanne-Eickel – Köln: E10 Bw Dortmund
  • Köln-Wiesbaden: E 10 Bw Frankfurt
  • Wiesbaden-Frankfurt: E 10 Bw Frankfurt
  • Frankfurt-Würzburg: E 18 Bw Nürnberg
  • Würzburg – Treuchtlingen: 01 Bw Treuchtlingen
  • Treuchtlingen-München: E 16 Bw Freilassing

Ab 1965 wurde das Zugpaar dann auf die Relation Düsseldorf-München zurückgenommen und erhielt die Zugnummer D 348/347. Im Gegenzug erhielt der Zug nun Schlafwagen in der Relation Düsseldorf-München, in Würzburg wurden ihm Kurswagen (Sitz- und Liegewagen) aus Osnabrück beigestellt. Diesmal war der Halt in Eltville dran und entfiel ersatzlos. Auch die Kurswagen Wien-Münster und M.Gladbach-Norddeich bzw. Emden Außenhafen sind nicht mehr im Zugverband.

Datengrundlage: Amtliches Kursbuch Sommer 1966.

Aus dam Beförderungsbuch („Ladex“) für den D 348 lässt sich entnehmen, dass der Zug neben dem Zugpackwagen der Bauart Dm ab Frankfurt noch bis zu zwei Expreßgutkurswagen der Bauart MDyg führt. In Würzburg werden zwei Rolladeplatten mit Expreßgut für den E 815 nach Hof ausgeladen.

Quelle: Beförderungsbuch 5a (Ladex), Sommer 1966.

Damit hatte unser Zugpaar eine Form gefunden, die es nun wieder mehrere Jahre lang behalten sollte. Die Fahrlage wurde nur im Minutenbereich überarbeitet – neu hinzu kamen aber zwei nächtliche Zwischenhalte im Südabschnitt in Gunzenhausen und Eichstätt Bahnhof. Der Nordwärts fahrende D 347 wurde nun zwischen Köln und Düsseldorf zum Eilzug abgestuft.

Datengrundlage: Amtliches Kursbuch Winter 1969/70.

Um diese Zeit war auch die Baureihe 112 an der Zugförderung beteiligt: Sie beförderte im Sommer 1969 D 348 nach Würzburg und D 347 von Würzburg nach Frankfurt.

Möglichkeiten zur Mithilfe:

  • Ab wann zwischen 1957 und 1962 fuhr D 48 nicht mehr ab Norddeich?
  • Ab wann zwischen 1964 und 1966 wurde D 348/347 auf Düsseldorf zurückgenommen?
  • Zugbildungspläne
  • Fotos, Erinnerungen
  • ggf. ergänzende Angaben zu Bespannungen

Vielen Dank an DSO-User OZL-Lokd. für die zahlreichen Bespannungsangaben sowie an „railroadwilli“ für den ZpAR. Link zur Diskussion auf DSO.

In der nächsten Folge geht es dann um die Zeit bis zum Ende des Zugpaares 1981/82.

Stand: 25.10.2013

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Zug abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s