D 70/69 Berlin-Lindau und Kurswagen Dresden-Lindau 1911-1914

Von Markus Egger

Von den lange Jahre bewährten Kurswagen Berlin-Lindau und Dresden-Lindau blühte in den Jahren vor dem 1.Weltkrieg insbesondere der Berliner Ast auf, hier war spätestens ab 1911 ein eigener saisonierter D 70/69 mit Schlafwagen Berlin-Lindau unterwegs. Dieser Zug hatte wahrlich einen Expressfahrplan und zwischen Berlin und Lindau nur 5 Zwischenhalte! (Halle, Saalfeld, Nürnberg, Augsburg, Immenstadt)

Datengrundlage: Fritzsche, R. (Hg): Kursbuch für Sachsen, das übrige Mitteldeutschland usw.; Ausgabe Sommer 1911. Online verfügbar in der Sächsischen Staats-und Universitätsbibliothek Dresden.

Die Dresdener Kurswagen hatten dagegen weiterhin verschiedene unterschiedlich schnelle Trägerzüge und wurden mehrfach umgestellt. Im Prinzip hatte sich gegenüber den 1890er-Jahren außer einer gewissen Beschleunigung nichts geändert – immerhin wurde jetzt die Chance genutzt und südlich Augsburg als Trägerzug in der Hochsaison der D 70/69 Berlin-Lindau genutzt, was immerhin 90 Minuten Zeitersparnis brachte.

Der hier dargestellte Plan gilt für die Zeit bis Juni und wieder ab September, dazwiscen wird südlich Augsburg der D 70/69 genutzt – Fahrzeiten siehe dort. Datengrundlage: Fritzsche, R. (Hg): Kursbuch für Sachsen, das übrige Mitteldeutschland usw.; Ausgabe Sommer 1911. Online Verfügbar in der Sächsischen Staats-und Universitätsbibliothek Dresden.

An beiden Verbindungen änderte sich bis 1914 nichts grundlegendes mehr, allerdings liegen mir für 1914 auch für den südbayerischen Teil detaillierte Fahrpläne vor. Für D 70/69 ergeben sich hierdurch jedoch keine neuen Erkenntnisse, einzig nennenswerte Änderung ist, dass nordwärts abends nun in Hegge gehalten wird, um Anschluß von und nach Kempten zu vermitteln, das damals ja noch ein Kopfbahnhof war. Dafür wird nun auch nordwärts in Jena Saalbf nicht mehr gehalten.

Datengrundlage: Hendschels Telegraph Sommer 1914. Online Verfügabr auf http://www.deutsches-kursbuch.de

Interessant ist jedoch der „Fahrplan“ der Kurswagen Dresden-Lindau und Lindau-Breslau vom Sommer 1914. Hier zeigt sich, dass (vermutlich auch bereits früher) die benutzten Züge in Bayern teilweise Nahverkehrsaufgaben miterfüllen mussten. Während südwärts mit Bobingen und Schwabmünchen zumindest nur Eilzugstationen bedient wurden muss der Trägerzug im Abschnitt Donauwörth-Treuchtlingen Personenzugaufgaben miterfüllen und spätabends in Dörfern wie Mündling und Möhren halten! Interessant ist, dass der südwärtige Trägerzug sehr viele Zwischenhalte im Allgäu hat, während nordwärts nur auf den wichtigsten Schnellzugstationen gehalten wird. Neu dagegen ist ostwärts der morgendliche Halt in Mehltheuer und Netzschkau.

Datengrundlage: Hendschels Telegraph Sommer 1914. Online Verfügbar auf http://www.deutsches-kursbuch.de

Mit Ausbruch der 1.Weltkrieges war jedoch diese Blüte ganz schnell vorbei und sowohl der D 70/69 als auch der Kurswagen Dresden-Lindau entfielen zum nächstmöglichen Zeitpunkt. In den restlichen Kriegsjahren gab es so keine umsteigefreie Verbindung mehr aus Berlin und Dresden an den bayerischen Bodensee – man hatte definitiv andere Sorgen.

Offene Fragen und Möglichkeiten zur Mithilfe:

  • Es ist aus den Fahrplanunterlagen vor 1911 nicht klar ersichtlich ob zwischen 1909 und 1911 der D 70/69 durchgehend nach Berlin verkehrte oder der Schlafwagen zunächst nur ein Kurswagen war – kann das jemand aufklären?
  • Ergänzungen zu den Unklarheiten in den vorliegenden Fahrplänen
  • Ideen und Vermutungen zur Betriebsabwicklung

Stand: 26.11.2014

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zug abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s