Mit „Paganini“ von München nach Verona: EC 83/82 2003-2008

Von Markus Egger

Nach Vollinbetriebnahme der Neubaustrecke Köln-Frankfurt im Dezember 2002 wurde der bisherige EC „Paganini“ Dortmund-München-Verona auf die Strecke München-Verona zurückgenommen verkehrte aber weiterhin in der bisherigen Lage um 15:30 Uhr ab München, Verona an 21:00 Uhr. Der Gegenzug verkehrte nun jedoch erst um 11 Uhr statt um 9 Uhr ab Verona und erreichte damit München Hbf erst gegen 16:30 Uhr statt 14:30 Uhr. Alle Zwischenhalte wurden unverändert beibehalten. Während mir für EC 83 die Zugbildung nicht vor liegt wurde der Zugstamm von EC 82 von einer FS-Gruppe gebildet: Neben einem klimatisierten Erstklassabteilwagen und einem Speisewagen waren dies 6 klimatisierte Zweitklassabteilwagen. An bestimmten aufkommensstarken Tagen im Jahr stellte die DB eine Verstärkungsgruppe aus einem Avmz und drei Bim. Zuglok zwischen München und dem Brenner war nun eine 1116 der ÖBB.

Link zu den Zügen auf fernbahn.de:

EC 83 EC 82

Die Veränderungen zum Fahrplanjahr 2004 halten sich in Grenzen: Einzig in der Verstärkungsgruppe der DB wurde ein Bim durch einen Bpmz ersetzt, 2005 wurde dann ein weiterer Bim in dieser Gruppe durch einen Bpmbz ersetzt. Auch 2006 beschränken sich die Änderungen auf eine anders zusammengesetzte DB-Verstärkungsgruppe: Jetzt ist es ein Apmz statt einem Avmz, dafür aber wieder 3 Bimz.

Foto des EC 83 „Paganini“ 1987 bei Aßling(Oberbay)

Foto des Gegenzuges EC 82 mit den DB-Verstärksungswagen

2008 wird unser Zugpaar dann zum IC 83/82 „Paganini“ abgestuft, da aus der FS-Stammgarnitur der Speisewagen abgezogen wurde. Aus diesem Jahr ist auch wieder eine Bespannungsangabe überliefert, IC 82 wird vom Brenner bis München nun von einer 101 der DB gezogen.

IC 83 IC 82

2009 erfolgt eine Neuordnung der Fernzüge über den Brenner. Die bisherige Fahrlage des IC 83 „Paganini“ übernimmt nun der EC 83 „Garda“ München-Verona. In der bisherigen nordwärtigen Lage des „Paganini“ verkehrt nun der EC 82 „Grödnertal/Val Gardena“ Bolzano/Bozen – München Hbf. Einen Zug namens „Paganini“ gibt es bis heute nicht mehr.

Mit dieser Neuordnung möchte ich die Geschichte dieser Zugverbindung erst einmal beenden, letztendlich verkehren aber noch heute Eurocity-Züge in diesen Fahrlagen, südwärts weiter als EC 83, nordwärts verkehrt in der früheren „Paganini“-Lage nun der EC 80. Klangvolle Namen haben die Züge nicht mehr, sie heißen nun schlicht und wenig kreativ „DB-ÖBB Eurocity“.

Stand: 29.6.2015

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Zug abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s